Vorschau-Männer: Saisonziel Klassenerhalt gefährdet

In der Faustball-Oberliga geht die Punktspielserie zu Ende. Für die Männer der SSV Blau-Weiß Gersdorf steht viel auf dem Spiel.

Am vierten und letzten Spieltag stehen die Männer der SSV Blau-Weiß Gersdorf unter Druck. Klassenerhalt war als Ziel ausgegeben worden, der aber ist noch längst nicht in Sack und Tüten.

IMG0111

Auf Thomas Kempt und seine Gersdorfer Mitspieler wartet zum Saisonabschluss ein schwerer Spieltag. Foto: Andreas Kretschel

Der Vorteil am Sonntag: Die Gersdorfer haben auf dem Sportplatz an der Benedix-Sporthalle Heimvorteil. Der Nachteil: Die beiden Gegner haben es in sich. In einer Doppelrunde müssen die Gastgeber gegen den Tabellenführer und Seriensieger, SSV Heidenau II, und den Vierten, SV Kubschütz I, punkten, um dem Abstieg zu vermeiden. Gersdorf steht mit 8:16 Punkten auf dem siebten Platz, dahinter sind nur noch der SSV Hirschfelde und die SG Waldkirchen mit jeweils 6:18 Zählern. Die beiden Teams spielen zum Saisonabschluss gegeneinander. Ob das gut oder schlecht ist, vermag Sven Kletzin von Blau-Weiß vorab nicht zu sagen. „Für uns ist die Situation auf jeden Fall schwierig“, meint Kletzin.

Die Konstellation: Mit drei Siegen würden die Gersdorfer in der Oberliga bleiben. Dazu müsste Heidenau II einmal bezwungen werden. Bei zwei Erfolgen wäre der Klassenerhalt abhängig von den Ergebnissen des Achten und Neunten. Nur ein Sieg wäre wahrscheinlich zu wenig.

Bei Blau-Weiß fehlen Sven Kletzin und Kai Vieweg, unklar ist der Einsatz von Ralf Wagelöhner. Die Mannschaft wird also erneut ohne Auswechselspielerantreten.

Aufschlag: Sonntag um 10 Uhr.

 

Bericht:Von Gerhard Geidel  (Freie Presse)

 

faustball-gersdorf.de © 2015 - Impressum